Hoffnung auf eine versöhnte Generation

Iriba Shalom International hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen in Ruanda zu helfen, die unter dem Völkermord und seinen Folgen zu leiden haben.
Dazu arbeiten wir mit unseren christlichen Partnervereinen „Iriba Shalom“ und „Shalom Ministries“ in Ruanda zusammen.

Iriba Shalom hat seinen Sitz im Süd-Westen Ruandas, in einer der ärmsten Regionen.
Seit 2001 kümmert sich der Verein um die Menschen, die in Ruanda und im Kongo besonders stark unter dem Genozid zu leiden hatten. Aktuell wird mit unserer Unterstützung aus Deutschland ein „Multifunktionszentrum“ gebaut.

Shalom Ministries hat seinen Hauptsitz in Kigali und hat verschiedene Netzwerke aufgebaut, in denen Menschen seelsorglich begleitet, aber auch praktisch unterstützt werden.
Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Versöhnungsarbeit zwischen den Volksgruppen und der Bekämpfung von Prostitution.