Patenschaften für Kinder und Jugendliche

Viele Kinder und Jugendliche in Ruanda wachsen in sehr armen Verhältnissen auf. Dazu kommt, dass schon früh Schulgebühren gezahlt werden müssen, damit die Kinder weiter eine Schule besuchen dürfen.
Dies birgt für viele Kinder die Gefahr, in ein schlechtes Umfeld abzurutschen, da sie keinen geregelten Tagesablauf haben und ihnen durch die mangelnden Ausbildungschancen eine Perspektive für ihr Leben fehlt.

Hier können Sie mit Ihrer Patenschaft das Leben eines Kindes und seiner Familie verändern! Durch Ihr Engagement kann das Schulgeld für Ihr Patenkind bezahlt werden und darüber hinaus individuell auf die Bedürfnisse des Kindes und der Familie eingegangen werden.
Durch eine Patenschaft entsteht zudem eine ganz besondere Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Patenkind. Erfahren Sie mehr über das Leben des Kindes, sein Land und tauschen Sie sich in Briefen oder sogar Besuchen aus.

Sie werden erleben, wie schön es ist, einem Kind eine neue Perspektive zu geben und es auf seinem Weg in ein besseres Leben zu begleiten.     

Auch wenn die Kinder und Jugendlichen den Völkermord nicht selbst erlebt haben, sind die Folgen für sie ganz konkret spürbar. In vielen Familien fehlen die Väter, Onkel, Großväter, … und damit  wichtige  Bezugspersonen.
Durch die fehlenden Einnahmen können  Familien die Schulbildung ihrer Kinder nicht selbst bezahlen. Dadurch fehlt vielen Kindern und Jugendlichen eine Perspektive für ihr Leben.

Wir möchten die Kinder unterstützen durch

 •  Vermittlung von Patenschaften  

 •  finanzielle Unterstützung für Schulbesuch und Ausbildung

 •  „Sharing Discovery“ (Entdecken der eigenen Gaben)

 •  Spielen in der „Traditional Culture“ (Zusammenführung verschiedener Herkunfts-Kulturen)

 •  Vermittlung christlicher Werte

Die Patenschaftskosten für ein Kind oder einen Jugendlichen betragen im Moment 30 Euro im Monat.

Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben, nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf!
Nachdem wir einen Antrag für eine Patenschaft von Ihnen bekommen haben, senden wir Ihnen einen Vorschlag mit Steckbrief und Foto zu. Sie erhalten für die Patenschaft natürlich zu Beginn des Folgejahres eine Zuwendungsbescheinigung.